Leben · nichts von Heilig... · offene Weite, ...

Eine Liebesgeschichte

Das LEBEN liegt nicht in meiner Hand; dem kann ich mich hingeben, absolut.

Absolut und nichts anderes, dennoch wendet sich meine Liebe immer wieder dem Unvollkommenen zu, geht ganz darin auf und findet darin Vollkommenheit. Ich kann dem Un-vollkommenen, dem einfachen, wahren Menschen, mehr abgewinnen, als denen, die ach so „Heiligen“ zu sein scheinen, denen, die stolz auf sich und ihre Errungenschaften sind, sich einbilden, etwas zu haben, sich einbilden, etwas zu Sein.

So ist meine Liebe auch eine un-vollkommene Liebe…

Eine Liebesgeschichte wird nie ein Ideal erfüllen können, wie es in den Büchern der „Erleuchtungsindustrie“ geschrieben steht. Sie hat nichts anzubieten in ihrer Nacktheit, außer die Zärtlichkeit des Moments, Berührung und ein unschuldiges liebendes Herz

Eine Liebesgeschichte ist einfach eine Geschichte von Irrtümern, Dummheiten, von Enttäuschungen und Trugschlüssen; von Lichtblicken, Wärmegewittern, tiefer Berührung und einfach nah sein dürfen, sich selbst und dem nicht-Anderen. Einfach eine Geschichte, die in der Ewigkeit des MOMENTS spontan geschrieben wird, von zärtlicher Liebe durchdrungen ist und die EWIGKEIT des LEBENS, einfach so, offensichtlich macht…

 

Ich liebe dich…

smalDSCI0218

Advertisements